Reisemagazin
Schreibe einen Kommentar

Kapverden – Aktivitäten, Ausflüge und Sehenswürdigkeiten auf der Insel Sal

Kapverden - Aktivitäten, Ausflüge und Sehenswürdigkeiten auf der Insel Sal

Wer glaubt, die Kapverden – insbesondere die Insel Sal – sind nur etwas für einen reinen Badeurlaub, der irrt sich gewaltig. Denn neben den unglaublich weitläufigen, feinsandigen Stränden und dem türkisblauen Wasser bietet Sal auch zahlreiche Möglichkeiten für schöne Unternehmungen. Ein paar davon möchte ich Euch gerne vorstellen.

Aktivitäten auf der Insel Sal

Santa Maria

Das ehemalige Fischerdorf Santa Maria befindet sich im Süden und gilt als das touristische Zentrum der Insel. Der kleine Ort bietet eine Vielzahl an Souvenirgeschäften, Restaurants und Bars. Das Wahrzeichen von Santa Maria ist das Waagehaus am alten Hafenkai, wo früher das Salz abgewogen wurde und in dem man heute Souvenirläden findet. Die Häuser in Santa Maria sind zudem pastellfarben angestrichen und manchmal sitzen die Menschen einfach direkt davor. Ein wirklich idyllisches Städtchen, durch das man ruhig ein bisschen schlendern sollte.

Altes Waghaus Sal

Traut Euch aber auch ruhig mal etwas abseits der touristischen Gegenden spazieren zu gehen. Dort erwartet Euch nämlich ein ganz anderes, nicht mehr ganz so beschauliches Bild der Stadt. Übrigens solltet Ihr Euch beim Schlendern durch die Stadt ein dickes Fell zulegen, denn die Straßenhändler sind unglaublich aufdringlich. Sie versuchen mit einem Trick Touristen in ihre Geschäfte zu locken. Sie machen Euch kleine Geschenke, so dass Ihr vor lauter schlechtem Gewissen noch weitere Dinge bei dem Händler kauft, obwohl Ihr das eigentlich gar nicht wolltet.

Santa Maria Sal Kapverden

Hafenkai

Am Hafenkai kann man die Fischer dabei beobachten, wie sie ihren frisch gefangenen Fisch ausnehmen oder einfach nur den Tag dort verbringen. Vom Hafenkai aus starten auch Ausflüge aufs Meer, zum Beispiel eine Katamaran-Tour. Ihr solltet übrigens unbedingt frischen Fisch in einem der einheimischen Restaurants essen. Der schmeckt hier nämlich unglaublich gut und ist außerdem recht günstig.

Hafenkai Kapverden Sal

Praia de Santa Maria

Der Strand von Santa Maria ist ein absoluter Traum. Er ist meistens mehr als 200 Meter breit, flach abfallend, aus feinstem Sand und mit herrlicher Brandung. Das Wasser ist türkisblau und angenehm warm zum Baden. Am Strand weht immer eine leichte Brise wie man es von den Kanarischen Inseln her kennt. Die meisten Hotels bieten eigene Liegen und Sonnenschirme an. Oftmals gibt es auch hoteleigene Strandbars, wo man zwischendurch etwas Essen oder einen Drink genießen kann. Vom Strand aus kann man die bunten Boote der Fischer und die zahlreichen Surfer beobachten – oder lange Spaziergänge machen, die kein Ende zu nehmen scheinen.

Strand Sal Kapverden

Katholische Kirche

Ein wunderschönes Erlebnis auf der Insel Sal ist der Besuch des Gottesdienstes in der katholischen Kirche. Hier wird man auch als Tourist sehr freundlich empfangen und kann sich einfach zwischen die Einheimischen setzen. Man sollte jedoch früh dort sein, denn es wird sehr schnell voll und die Menschen drängen sich dann bis nach draußen vor die Tür. Berührungsängste gibt es keine. Jeder singt mit und die Einheimischen fassen die Touristen dabei sogar an den Händen. Zum Teil wird die Predigt sogar ins Englische übersetzt. Das absolute Highlight des Gottesdienstes war der Kinderchor, bei dem ich tatsächlich eine Gänsehaut vor Rührung bekommen habe.

Gospelgottesdienstes Sal Kapverden

Schildkröten-Beobachtung

Auf den Kapverdischen Inseln kommen von Mai bis September Schildkröten an die Sandstrände, um hier ihre Eier abzulegen. Bei einer Schildkröten-Beobachtung kann man die Meerestiere dabei beobachten. Die Tour findet nachts in kleinen Gruppen statt. Mit Jeeps holpert man zunächst über ziemlich unwegsames Gelände und wird dann von einem Führer zum Ort der Eiablage gebracht. Das Warten, bis eine Schildkröte auftaucht, dauert allerdings ziemlich lange und in der Nacht ist es eisig kalt auf der Insel. Ich habe mich fast zu Tode gefroren. Irgendwann nach einer gefühlten Ewigkeit konnte ich dann tatsächlich mehrere Schildkröten sehen. Weil die Tiere während der Eiablage wie in Trance sind und auf keinen Fall gestört werden dürfen, war es auch nicht erlaubt, Fotos mit Blitz zu machen. Ein bisschen was erkennen kann man auf meinem Bild aber trotzdem, oder?

Schildkröten-Beobachtung Sal Kapverden

Katamaran-Tour

Auch eine Katamaran-Tour kann man auf der Insel Sal machen. Diese ist jedoch genauso spektakulär oder unspektakulär wie jede andere Katamaran-Tour auch. Ich hatte das Pech, dass eine Gruppe Ballermann-Touristen mit an Bord war, die versuchte, ordentlich Stimmung zu machen. Entschädigt dafür hat mich die Aussicht auf die wunderschönen Puderzuckerstrände von Sal.

Katamaran-Tour auf Sal Kapverden

Inselausflüge

Verschiedene Anbieter bieten auch Inselausflüge an. So gibt es Rundfahrten mit dem Jeep zu Sehenswürdigkeiten wie dem Monte Leao (schlafender Löwe), der Hafenstadt Palmeira, Bura Cona (blaues Auge), die Fata-Morgana Terra Boa, der Inselhauptstadt Espragos und die Salinas. Während der Fahrt erzählt der Fahrer viel von Land und Leuten. Buchen kann man eine Inselrundfahrt im Jeep beispielsweise über TUI. Alternativ zu einer geführten Tour kann man die Insel mit einem Mietwagen auch auf eigene Faust entdecken.

Katamaran-Tour Sal Kapverden

Sportliche Aktivitäten

Die Kapverden sind auch für jegliche Art von sportlichen Aktivitäten ideal. Besonders beliebt ist die Insel Sal bei Wind- und Kitesurfern. Perfekte ganzjährige Winde, ein tropisches Klima und angenehme Wassertemperaturen machen Sal zu einem absoluten Surfer-Paradies. Auch für Taucher ist die Insel ein kleines Highlight, denn hier finden sie eine nahezu unberührte Unterwasserwelt. Mountainbiker und Wanderer kommen auf den Kapverdischen Inseln ebenfalls auf ihre Kosten. Hierfür eigenen sich allerdings eher die Inseln Santo Antão, São Nicolau und Fogo, weil sie bergiger sind als Sal.

Katja auf den Kapverden

Mein Fazit

Die Kapverdischen Inseln sind weitaus mehr als eine Ansammlung von Wüstensand. Wenn man offen für Land und Leute ist, lässt sich hier vier sehen und erleben – egal ob man alleine dorthin reist oder den Urlaub als Paar auf der Insel verbringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.